Graphologica

 

zu „www. skandaljustiz.at“ / Richtigstellung

 

Richtigstellung zu ausgewählten Inhalten aus 2011 aus der Homepage des sogenannten „Instituts für Justizopferhilfe“ (http://www.skandaljustiz.at‎)

 

Die recht dramatisch aufgepeppte Internetseite des sogenannten „Instituts für Justizopferhilfe“ erweckt offenbar bei einigen ihrer Besucher den unrichtigen Anschein, dass ein „Verfahren“ gegen Univ.-Doz. Dr. Marianne Nürnberger wegen ihrer Tätigkeit als Gerichtssachverständige läuft. Die diesbezüglich erfolgten sogenannten „Anregungen“ dieses „Instituts für Justizopferhilfe“, betrafen vor Jahren, nämlich 2011, einen plumpen Versuch im persönlichen Interesse des hinter dieser Homepage stehenden Ing. Georg Wagner (alias Ing. Georg Nehring), Dr. Marianne Nürnberger, aus der Sachverständigenliste streichen zu lassen. Die in diesen „Anregungen“ enthaltenen, in allen Punkten haltlosen Vorwürfe, die hartnäckig seit Jahren auf der genannten Homepage deponiert sind, wurden aber in Wahrheit, sofort nach Einlangen der Stellungnahme der Sachverständigen Nürnberger, seitens des zuständigen Oberlandesgerichts (OLG Graz) 2011 als erledigt erachtet.

Zum  Nachweis verlinkt: Das diesbezügliche Schreiben des OLG Graz

 

Dieser Fall ist gewiss nicht der erste und wird auch gewiss nicht der letzte Fall sein, bei dem im weiteren Umfeld der Gerichtsbarkeit tätige Personen von entsprechend motivierten Parteien und Personen grob diffamiert werden. Diese Richtigstellung ergeht daher in der Hoffnung, dass interessierte Nutzer des Internets in Zukunft nicht gleich alles für bare Münze nehmen, was hie und da einmal vermeldet wird.